Was man auf Gründerworkshops so als Dozent lernen kann

Ich find’s ja immer wieder spannend, was ich auf Gründerworkshops so alles lerne! Denkt ihr grad, Moment mal, falsch herum – der Dozent sollte doch die anderen lehren? Ja, aber das habt ihr schon richtig verstanden – ich als Dozent bin zwar fleißig am unterrichten, lerne dabei aber auch nämlich jede Menge!

Nach dem Planspiel mit den Stadtplanungs-Studenten am Beispiel Nonnenstieg mit jeder Menge Aha-Effekten zum Thema urbane Räume hatte ich diese Woche hatte ich ein dreitägiges Seminar zur Projektplanung mit dem Fokus auf kleinere Unternehmen aus den Bereichen Medien und Design. Jetzt nicht unbedingt für die einzelnen Leute – viele sind ja Freiberufler und haben damit nicht so großen Koordinierungsbedarf! Aber gerade für die Kooperationsprojekte, so Collaboration Communities, die jetzt vermehrt sprießen – da ist das absolut sinnvoll, zur Projektplanung Software einzusetzen, um die vielen… na, ich sag mal: Einzelkämpfer 😉 auf Trab zu halten.

Hatte also einen Raum voller junger aufstrebender Graphik-Designer – lustige Sache, sag ich Euch, das fällt richtiggehend auf, wie viel mehr Aufmerksamkeit die generell auf alles legen, was mit Design zu tun hat. Vom Outfit über Notizblöcke und schicke Schreibgeräte…

workshop

Quelle: flick/ plewicki

Lauter fitte junge Leute mit ihren Laptops, viele natürlich mit Apfel-Logo – die ganz besonders coolen 😉 Aber nein, Scherz beiseite – gerade für die ganzen Graphik-Designer ist es ja einfach besser, hab ich mir sagen lassen, von wegen Nutzerfreundlichkeit, Programmauswahl und so weiter. Viele hatten daneben auch selbst designte Aufkleber drauf – so als Markenzeichen und damit Sie nicht aus versehen den falschen Apple greifen – die Gefahr droht ja durchaus! Einige hatten statt Aufklebern sogar so eingravierte Muster. Wirklich total schick – hab ich noch nie gesehen, wusste gar nicht, dass man auch einen Laptop gravieren kann! Wirklich ein toller Effekt – viel edler als ein Aufkleber. Sowas lass ich mir auch machen!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.